Die Geschichte und Herstellung des Schmiedeeisens

Tourismusinformationen über Mallorca

Beginnen Sie mit Ihrem Reiseplan:

Deine Bewertung:

0 ausgestrahlte stimmen

Share in:
  • Facebook
  • Meneame
  • Twitter
  • Digg
Schmiedeeisen

Um die Technik des Eisenschmiedens und die Schmiedeeisenherstellung zu verstehen, muss man wissen, dass es sich um ein Verfahren handelt, bei dem erhitzte Eisenteile direkt durch Schlagen oder Prägen geformt werden.

Sehenswürdigkeiten

Nota: Esta es una selección de direcciones de interés relacionadas con el contenido de esta página. Para informar de errores u omisiones por favor utiliza el

Diese Technik wird seit Urzeiten von Hand ausgeübt, um dem besagten Metall die gewünschte Form zu geben und seine Struktur zu verbessern, denn durch die Bearbeitung verfeinert sich die Körnung des Metalls. Geschmiedetes Metall ist robuster und besser formbar als gegossenes Metall, es ermüdet langsamer und hält äußeren Einflüssen besser stand. Deshalb wird es für Verzierungen im Freien verwendet, z.B. für Geländer, Fenster, Gartenmobiliar, Straßenlaternen,... Aber auf Mallorca ist Schmiedeeisen auch in Innenräumen ein beliebtes Gestaltungselement. So werden zum Beispiel Kopfteile von Betten oder ganze Betten, Spiegel, Dekorationsgegenstände, Lampen, Balkone, Einganstore, Treppen, Geländer, Gitter oder Fensterläden aus Schmiedeeisen hergestellt. Auch interessante Skulpturen, Möbel oder Dekorationsgegenstände aus Schmiedeeisen finden immer mehr Liebhaber, die ihre Häuser, Gärten und Terrassen mit diesem für seine Eigenschaften so geschätzten Metall verschönern.

Der Zeitpunkt der Entdeckung der Eisenherstellung durch Schmelzen von Eisenerz zur Erzeugung eines brauchbaren Metalls lässt sich nicht genau bestimmen, aber die ersten Eisenwerkzeuge, die Archäologen in Ägypten entdeckten, stammen aus ca. 3000 vor Christus. Schmuckstücke aus Eisen wurden schon vor dieser Zeit hergestellt. Die Griechen kannten schon gegen 1000 vor Christus die etwas komplizierte Technik des Härtens von Eisenwaffen durch Erhitzen.

Das schmiedehandwerk auf Mallorca

Bevor die Gegenstände geschmiedet werden können, die dann die Straßen und Häuser Mallorcas schmücken, müssen die Schmiedehandwerker die Bearbeitung vorbereiten. Zuerst muss das Metall erhitzt werden, bis es hellrot glüht, erst dann kann es durch Schlagen in die gewünschte Form gebracht werden. Diese Bearbeitung erfolgt mit großen Schmiedehämmern, mit denen trotz ihrer Größe fein gearbeitet werden kann. Neben diesen Schmiedehämmern werden auch noch andere Werkzeuge zur Bearbeitung des Eisens und zur Fertigstellung der Arbeiten eingesetzt. Der Schmied erzeugt nicht nur das Eisen und bearbeitet es mit der Kraft seiner Hände und den Werkzeugen, er gibt ihm auch die Form, indem er das Material staucht, schrumpft, biegt, schweißt, locht und spaltet. Diese Vorgänge sind die sechs Grundschmiedearten, mit denen der Schmied hart arbeitet um die Form, den Stil und das gewünschte Muster zu erzielen.

Doe Schmiedekunst

Das Schmieden ist auf ganz Mallorca schon seit langer Zeit verwurzelt, aber für einige Orte ist es von besonderer Bedeutung. Dies gilt im Speziellen für Sóller, das Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts eine auf der Insel völlig neue Kunst- und Kulturströmung erlebte: den Modernismo. Diese Bewegung breitete sich auf alle möglichen Bereiche wie die Architektur, die Bildhauerei, die Malerei, die Dekoration und sogar die Literatur aus. Sóller wurde durch den Modernismo geprägt und heute kann man bei einem Spaziergang durch seine Straßen und über seine Plätze spüren, wie das Wesen dieser Strömung die Jahre überdauert hat: Balkone, Fenster, Gitter und Geländer erzählen davon.

Ein weiteres und außerdem kurioses Beispiel, das zur Geschichte eines der bedeutendsten Bauwerke Mallorcas gehört, ist das Schmiedeeisen am Parlamentsgebäude der Balearen. Die Treppen des Gebäudes sind mit einem Geländer aus Schmiedeeisen und Gold verziert. Das Gold wurde jedoch schwarz gestrichen um Besucher nicht in Versuchung zu bringen, es sich als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen. Aber das Parlament ist nicht das einzige Beispiel für Schmiedeeisen und auch nicht für den Modernismo in Palma. Dieser Stil ist an verschiedenen Orten und Gebäuden der Balearen erkennbar. So zum Beispiel am Caixa-Gebäude (El Gran Hotel) oder am Museo de Mallorca, wo uns ein schmiedeeisenes Geländer in Form eines Olivenzweigs erwartet.

Heute arbeiten viele Schmiede mit diesem Metall und trotz eines kurzfristigen Aufschwungs des Aluminiums, das aufgrund seiner Haltbarkeit und anderer Eigenschaften in Mode kam, aber das Schmiedeeisen nicht ablösen konnte, bleibt das Schmiedeeisen auf unserer Insel allgegenwärtig.

KOMMENTAR ERSTELLEN

Um einen Kommentar zu erstellen müssen Sie angemeldet sein: Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich hier

FERIENUNTERKÜNFTE-FÜHRER

Guia de alojamientos de Mallorca

WANDERN

Senderisme

ZEICHENSPRACHE DEUTUNG

Wenn der Inhalt diesen Seite in Zeichen-Sprache vorhanden ist, werden Sie ein Video im Multimediamodul finden.
Wenn nicht verfügbar, können
Sie ihre Deutung bitten.

wird geladen

wird geladen
Der benutzer wird nicht erkannt

 

Benutzer
Passwor
NEUER BENUTZER

Aufführungen hinzufügen

Von

Bis

Hinweis: Der Consell de Mallorca übernimmt keine Verantwortung für die von den Benutzern dieser Seite geäußerten Meinungen. Ihre Veröffentlichung auf InfoMallorca bedeutet nicht, dass der Consell de Mallorca diese Meinungen teilt.

InfoMallorca ist das offizielle Tourismusportal Mallorcas und dem Netz der Tourismusbüros und dem Consell de Mallorca zugeordnet. Neben nützlichen Informationen für Touristen bietet InfoMallorca auch Hilfe bei der Planung einer Reise. In einem Benutzerbereich können registrierte Benutzer ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit den Einwohnern Mallorcas und anderen Reisenden austauschen. Mehr Information. Rechtliche Information.